Geschichte

Die Mühle „Henriette“

Die Mühle wurde 1866 von dem Müller Witt erbaut. Später wurde sie von Adolf Jochims und dann von Adolf Wiehkhorst übernommem. Bis 1952 drehten sich ihre Flügel lustig im Wind, aber der technische Fortschritt und Altersschwäche brachten ihre Flügel zum Stillstand und überließen sie dem Verfall. Schon bald war sie nur noch eine Ruine ohne Flügel und Innenausstattung. Da sie nicht unter Denkmalsschutz stand, wurde dem Antrag des damaliegen Besitzers Hans Wieckhorst, auf Abbruch der Mühle stattgegeben. Sogar der Mühlenberg wurde abgetragen, so dass heute nur noch die Jahreszahl 1866 am Stallgebäude des ehemaligen Müllerhauses an das alte Wahrzeichen von Reinsbüttel erinnert.